TO THE MANOR – Unter freiem Himmel

 

Das mystische Schottland mit seinen wildromantischen Highlands und seiner einzigartigen Landschaft aus Bergen, Tälern und Seen ist von einer atemberaubenden Schönheit. Dieses vielseitige Land inspirierte das Team von Knot & Pop zu einem außergewöhnlichen Shooting, das mit der beeindruckenden Bilderwelt der Bildkünstlerin Ann-Kathrin Koch mitjedem Detail fesselt und fasziniert.

 

Knot & Pop erzählt:

To The Manor bietet alles, was auch Schottland zu bieten hat: ehrliche Schönheit und eine faszinierend schroffe Landschaft.

Schottland schafft es mit seinem unwiderstehlichen Charme, dein Herz für immer zu erobern – Berge, die die Seen küssen, lebendiges und saftiges Grün so weit das Auge reicht, neblige Morgen und endlose unberührte Weiten. Wenn ihr auf der Suche nach der perfekten Hochzeitslocation seid, dann gebt Schottland und seinen traumhaften Herrenhäusern die Chance euch zu erobern.

Violetttöne kombiniert mit grünen Akzenten und etwas kräftigem Rot in den Blumenarrangements ergaben den harmonischen Rahmen für eine stimmungsvolle Hochzeitswelt.
Fasanfedern und Vogelornamente setzten dekorative Highlights, die durch Elemente mit Vogel- und Federdesigns von Lamplighter London wieder aufgegriffen wurden.

Der Tisch wurde aufwendig mit einem von Edwin Morgan kalligrafierten Tischläufer mit der Aufschrift „Love“ und atemberaubenden Blumen von Schottlands besten Floristen Pyrus Flowers gestaltet. Außerdem lockten frische Früchte die Gäste an um davon zu naschen.

Wunderschöne handgemachte Teller kombiniert mit bezauberndem Geschirr und antikem Silberbesteck, das gleichzeitig als Platzkartenhalter diente, ergaben ein fantastisches Bild.

Weitere liebevolle Details waren die Fähnchen mit Tischnummern, die Menükarten aus Stoff sowie die handgemachten Schirme.

Der Tag verging und als es Abend wurde, kamen zwei großartige Hochzeitskleider der Britischen Designerin Susie Stone zum Einsatz. Ihre Designs zeichnen sich stets durch Individualität und Luxus aus. Die elfenbeinfarbige Grace-Robe mit aufwendigen Rosendetails stand im wunderschönen Kontrast zu dem aus den 1920ern inspirierten Kleid. Mit Federn verzierter Kopfschmuck sowie einzigartiger Schmuck komplettierten die Looks der Bräute.

 

Ann Kathrin Koch erzählt:

Hochzeitsfotografin zu sein ist der schönste Beruf, den ich mir vorstellen kann.

Ich arbeite gerne wie an einer Dokumentation und fotografiere jede Hochzeit analog. Dafür gibt es viele Gründe, Nostalgie ist jedoch keiner davon. Ich liebe es mit meiner Kamera verbunden zu sein und mich nicht von einem Bildschirm auf der Rückseite ablenken zu lassen. So entstehen einfach die schönsten Bilder.

Schottland hat mich schon immer fasziniert. Wenn ihr nach einem Ort sucht, der euch verzaubert, dann müsst ihr nach Schottland. Diese Rauheit kombiniert mit atemberaubender Schönheit kreiert genau das – faszinierende Magie.

 

 

PHOTOGRAPHY: Ann-Kathrin Koch Photography on Kodak Portra 400 and Fuji 400H
STYLING AND PROUDUCTION: Knot & Pop
LOCATION: Ardkinglas
FLOWERS: Pyrus
DRESSES: Susie Stone
HAIR: Anne Marie McElroy
MAKE-UP: Julie Diplacito
LARGE FEATHER AND BEJEWELLED HEAD PIECE: Vagabond Couture
JEWELLERY: Maria Nilsdotte and Cornelia Webb
STATIONERY: Lamplighter London
PLATES: Love It Want It Buy It
CROCKERY AND CUTLERY: Helene Millot
CANDLESTICKS: Classic Crockery
CAKE: Big Bear Bakery
MODEL: Elaine Fisher at Colours Agency
FILMLAB: Richard Photo Lab

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.