Quelque chose de Bleu

 

Bei diesem außergewöhnlichen Shooting trifft historische Eleganz auf eine glamouröse Hochzeitswelt in edlen Blautönen.

Cécile Kotsch von Bonjour Paper verzaubert uns mit ihrem Konzept “Quelque chose de Bleu”, das sie zusammen mit der Fine Art Fotografin Anja Schneemann und einem großartigen Team kreierte.

Im Hotel Alleesaal in Bad Schwalbach fand sie die perfekte Kulisse für ihre Idee.

Es wurde 1820/21 im klassizistischen Stil erbaut, und nach einer umfassenden Restaurierung erstrahlen die schönen historischen Salons wieder in ihrem alten Glanz. Dieser traumhafte Hochzeits- und Veranstaltungsort bietet alles, was sich eine Braut für eine märchenhaft romantische Hochzeit erträumen kann.  Die Räume sind mit reicher neoklassizistischer Stuckdekoration und Seidenmalerei ausgestattet.

Cécile Kotsch von Bonjour Paper erzählt: “Es war leicht, sich in den Ort zu verlieben und sich eine moderne, romantisch inspirierte Hochzeit an diesem Ort vorzustellen! Unsere Braut trug das unglaublichste und glamouröseste Katherine Tash Brautplissee-Blaukleid und Bella Belle-Hochzeitsschuhe. Die Make-up-Artistin Julia Götz zauberte mit Jannie Baltzer Braut-Accessoires einen mühelos coolen und strahlenden Look mit einem sexy Haarlook. Das subtile Make-up mit Perleneffekt ergänzte perfekt den leichten Schimmer ihres Kleides. Für den Bräutigam wählten wir einen nächtlichen Blue-Chic Smoking von Siödam Die Villa. Zusammen waren sie der Inbegriff moderner Eleganz.

Der Blumendesigner Die Kathe wählte getrocknete Hortensien, Toffee und weiße Kahala-Rosen, weiße Tulpen, Nelken, Hahnenfuß und blaues Oxypetalum aus, um üppige und luftige Blumenarranagements zu kreieren. Die Blüten bildeten einen fantastischen Kontrast und ergänzten den Kamin aus schwarzem Marmor, der als Hintergrund für die Zeremonie diente.

Ich wusste genau, welche Art von Hochzeitsbriefpapier ich passend zum Konzept dieses Shootings kreieren wollte: elegante Papierware, die handgezeichnete Vintage-Elemente, inspiriert von diesen überaus schönen Stuckwänden kombiniert mit einer klaren, schicken Typografie. Für die Tischdekoration wählten wir ein leichtes und modernes Design: organische Elfenbein-Keramikplatten der französischen Kunsthandwerkerin Eloïse Dubois Ceramique, Kerzenhalter aus Altgold, blaue Gläser und klare Gespensterstühle – mit freundlicher Genehmigung von Oh Wie fein Deko, um die Opulenz des Raumes auszugleichen. Blumen im Ikebana-Stil und mit blauen Quasten geschmückte Speisekarten waren der letzte Schliff.

Die prächtige Hochzeitstorte von La Vette war mit goldenen Basrelief-Zuckerdekorationen verziert, um die Stuckwände widerzuspiegeln. Sie backte einige süße runde goldene und blaue Kekse, die auf kleinen Keramikplatten hinzugefügt wurden.”

Beeindruckt von der Vielfalt dieses eleganten und aufwendig gestalteten Inspirationsshootings staunen wir nun über die einzigartigen Bilder von Anja Schneemann.

 

 

 

Photography: Anja Schneemann Photography
Concept, Paper Goods, & Napkins: Bonjour Paper
Venue: Allesaal Bad Schwalbach
Floral Design: Die Kathe
Hair & Makeup: Julia Götz
Wedding Cake: La Vette
Ceramic Tableware: Eloïse Dubois Ceramique
Chairs & Rentals: Oh Wie fein Deko
Wedding Dress: Katherine Tash Bridal
Shoes: Bella Belle Shoes
Groom´s Attire: Siödam Die Villa
Accessories: Jannie Baltzer
Models: Sandra Klewinghaus & Johannes

<