Der Ruf des Meeres

 

Weiche Füße, die durch weichen Sand tapsen. Wallendes, blondes Haar, das zu einem geflochtenem Zopf auf der Schulter hinabhängt. Ein hellblaues Kleid aus dünnem, weichen Stoff: welchen Namen ruft das Meer, wenn es sich aufschäumt und dabei die weißen Spuren seiner selbst hinterlässt?

Verlassen, nur an ein paar Holzstöcken befestigt, steht ein kleines Zelt aus blassblauen Stoff, es ist im selben Farbton des Kleides der Braut gehalten, die an dünnen Trägern einen Traum aus geriffelten Stoff mit sich trägt.

Auf dem Schleier zeichnen sich Worte und Verse ab, die sich an das Meer richten, an ihren Partner fürs Leben, an den Ort, an dem jedes Leben in den Fängen des warmen Salzwassers von Neuem beginnt. Man möchte sich vorstellen, sie sei erst gerade aus ihrem Zelt erwacht und wird in der Nacht wieder in jenes eintreten. Nur das Flackern eines Teelichts wiegt sie dann in den Schlaf.

Das fantastische Team von Pearl and Godiva hat wieder tief in seine kreative Schatzkiste gegriffen und erstaunt uns mit seiner stilvollen Vielfalt und seinem Sinn für Ästhetik.  

Goldene Krüge und ein Teller mit Muschelhäusern bedeckt, stehen auf dem Tisch. Auch er ist mit einer blauen Tuchhülle umworben worden. Darauf die Hochzeitstorte, deren Wände mit Muscheln verziert sind. Und immer wieder das Rauschen des Meeres, das Knarzen der nackten Füße im nassen Sand. Von niemandem will die Braut hier abgeholt werden – ihre Sehnsüchte haben längst um sie herum Platz genommen. Wachsam verteilt sie kleine Muscheln aus einem Teller, an jeden Einzelnen will sie sich nun wenden. Ihre Zeit ist endlich gekommen.

Sie steht im Wasser, viel länger wird sie den Ruf des Meeres nicht ignorieren können. Ihr Schleier wird vom Wind in die Wellen gezogen. Später nimmt sie ihn wieder auf, er wurde ans Ufer zurück gespielt; das Vertrauen an die Rückkehr der Liebe hat sie in Geduld und Liebe warten lassen.

Ihre Seele flüstert leise zu den Wellen. Es war ihr Name, der die ganze Zeit gerufen worden war….

Alexander James beeindruckt uns mit seiner kunstvollen Bilderwelt, die uns für einen kurzen Moment den Atem anhalten lässt bevor wir in helles Entzücken ausbrechen.

Text: Laura Nunziante

 

 

 

PHOTOGRAPHER: Alexander James
PRODUCTION, ART DIRECTION & STYLING: Pearl & Godiva
DRESS: Dirty Fabulous
CALLIGRAPHY: Appleberry Press
HAIR: Ikon Hair Studio
FLORALES: Hanako
MAKE-UP ARTIST: Kathryn O’Neill
VEIL: Pearl & Godiva
PROPS: Pearl & Godiva

 

One Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.