Kintsugi Art – die Kunst des Zerbrochenen

 

Kintsugi ist die japanische Kunst, zerbrochene Keramik mit Gold- und Silberpuder wieder zu reparieren und dabei neue Kunstwerke entstehen zu lassen.

Kylee Yee lässt diese faszinierende Kunst stilvoll und erhaben in dieses außergewöhnliche Editorial einfließen. Die Bilder erzählen die Geschichte vom Heilungsprozess von Zerbrochenem oder Verletztem zu einem neuen Gefühl des Ganzheitlichen.

Eine Braut mit asiatischen Gesichtszügen, geschwungene Linien und Symbole die an fernöstliche Schriftzeichen erinnern und ein weißer Morgenmantel der einem Kimono gleicht, legen den Grundstein für minimalistische Brautinspirationen aus dem Land der aufgehenden Sonne.

Kein klassisches Makeup sondern schimmerndes Gold ziert ihr schönes Gesicht, das über ihren Nacken hinab Richtung Schulter in einer traditionellen Bemalung seine Vollendung findet. Die kleinen Schälchen zeigen die kunstvollen Goldlinien der Kintsugi Art. 

Wie vor einem Altar geht die Braut zu den Füßen eines alten Tischchens auf die Knie, während sie in Gedanken ihr Gelübde wiederholt, das in kunstvoller Kalligraphie auf einem Stück Leinen geschrieben steht. Ein letzter Blick aus dem Fenster in die Zukunft, die vor ihr liegt, dann zieht der Morgen der Hochzeit an ihr vorüber…

Mit diesen außergewöhnlichen Brautinspirationen begeistern uns die Fotografinnen Kylee Yee und Chikae O.H..

Selbst eng mit Asien verbunden überrascht es kaum, dass diese Zusammenarbeit der beiden jungen Frauen ein so authentisches und ausdrucksstarkes Ergebnis hervorbrachte.

Also lasst euch von uns nicht länger auf die Folter spannen, sondern taucht ein in eine fremde Welt, die uns Kylee Yee so liebevoll näher bringt…

 

 

 

PHOTOGRAPHER: Kylee Yee Photography
FLORAL DESIGN: Chikae O.H.
HAIR AND MAKE-UP: Kylie McMichael
MODEL: Mary Coyne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.