Hochzeit im Zeichen des Mondes

 

Ein kühler Wind weht über die verlassene Landschaft, die noch heute Zeuge einer Hochzeit im Zeichen des Mondes wird. Selbstbewusst trotzt die zarte Braut der schroffen Umgebung und bedeckt sie mit ihrem Schleier natürlicher Schönheit, um sie mit Charme und Anmut in ihr ganz persönliches Reich zu verwandeln…

„Eine geheimnisvolle, steinige Landschaft, auf das Wesentliche reduziert und dennoch voller Schönheit, das sollte die Location für unser Mond Styledshoot werden.“ verrät Wedding Designerin Kristina Höfler und ergänzt: „Auf der Suche nach einem passenden Ort, stießen wir auf diesen Steinbruch, der uns gleich an eine Mondlandschaft erinnerte – der perfekte Ort für ein romantisches und künstlerisch arrangiertes Candle Light Dinner im Mondschein.“

Zusammen mit White Concepts entwickelte sie ein detailverliebtes Konzept, bei dem sich unsere Welt ausnahmsweise nur um den Mond drehte. Eine Symbiose von Farben, Formen und funkelnden Details gipfelte schlussendlich in einzigartigen Hochzeitsinspirationen.

„Mit einem dunklen Farbschema aus Schwarz, Grau, Blau und Silbertönen, gestalteten wir eine Hochzeitsinspiration fernab von typischen Hochzeitsfarben. Gloomy, moody aber dennoch stilvoll und festlich sollte die passende Dekoration dazu aussehen. Um dem Ganzen den typischen Mondcharakter zu verleihen, haben wir uns in der Dekoration auf Materialien wie Schiefer, Mineralien, Kristalle und Natursteine konzentriert.“ erklärt uns die talentierte Künstlerin Kristina Höfler Wedding Design.

Nirgendwo sonst fühlt man sich dem siebten Himmel so nah wie auf dem Mond. Erst recht, wenn man die faszinierende Papeterie betrachtet, die Kristina Höfler persönlich mit weißer Tusche auf aquarellierten Monden kalligafiert hat, um an die Lebensphasen des Satelliten zu erinnern.

Ein weiteres, stilechtes Highlight dieses Shootings kam aus der Backstube von Süße Poesie, in Form einer atemberaubenden dreistöckigen Torte, die sich harmonisch in das Konzept von Schwerelosigkeit und Leichtigkeit einfügte.

„Leicht und luftig schwebte auch die Braut in ihrem schlichten, mit Spitze verzierten Überkleid von Charlie Brear über die steinerne Mondlandschaft und wechselte abends in ein schlichtes, fließendes Kleid, mit einem ombre Schleier, der dem Ganzen eine geheimnisvolle Aura verlieh.“ schwärmt Kristina Höfler abschließend von diesem unvergesslichen Tag.

Unvergesslich machte ihn auch Fotografin Tanja von Kibogo Photography, die diesen überwältigenden Facettenreichtum gekonnt mit ihrer Kamera für uns festhielt.

 

 

 

 

PLANUNG: Kristina Höfler Wedding Design und White Concepts
DEKORATION, PAPETERIE & FLORISTIK: Kristina Höfler Wedding Design
FOTOGRAFIE: Kibogo Photography
BRAUTMODE: White Concepts
ACCESSOIRES: Naturae Design by White Concepts
HAARE & MAKE-UP: Marry me beautiful 
HOCHZEITSTORTE: Süße Poesie
RINGE: Goldschmiede Albath in Aachen
MODEL: Anne

 

EMPFOHLEN IN UNSEREM SCHATZKISTCHEN:

 

 

 

 

 

 

 Kibogo Photography

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.