Orientalische Hochzeit in Marrakesch

 

Kraftvolle Farben, exotische Früchte und orientalische Köstlichkeiten nehmen uns mit in eine unbekannte Welt zur Hochzeit von Feline und Arnaud nach Marrakesch.

Uns erwartet ein rauschendes Fest, das sich über zwei Tage erstreckt und alles erfüllt, wovon ein weltoffenes, multikulturelles Herz nur zu träumen vermag.

Entspannen im Schatten der Bananenbäume, abkühlen im türkisblauen Pool, traditionelle Teezeremonien unterm Beduinenzelt – für das deutsch-französische Brautpaar und seine Gäste wurde ein einfaches Jawort zum unvergesslichen Erlebnis.

Was am ersten Tag mit der standesamtlichen Hochzeit im Rathaus von Marrakesch begann, führte die Gesellschaft anschließend durch die lebendige Stadt in ein fantastisches Restaurant Le Jardin, wo schon erlesene Speisen darauf warteten Marokko von seiner kulinarischen Seite zu präsentieren.

Den zweiten Tag verbrachten Feline und ihr Arnaud mit der gesamten Gästeschar in der Wüste etwas außerhalb von Marokko, in einer weiteren, faszinierenden Location, dem La Pause. Und auch hier kamen sich die unterschiedlichen Kulturen bei einem Glas Wein und einheimischen Spezialitäten ein Stückchen näher.

Fotograf Alain M. begleitete das junge Paar bei ihrer Zusammenführung der Länder und Kulturen und ist beeindruckt, was man auch mit kleinem Budget erreichen kann. „Das Paar hatte ein sehr kleines Budget. Da die beiden aber sehr kreativ sind, organisierten sie sich dennoch eine grandiose Hochzeit. Zum Beispiel wurde die Tischdekoration erst am Morgen der Hochzeit auf einem Flohmarkt erstanden und die Braut trug ein Vintage-Kleid aus Osteuropa.“

Lasst euch nun von der guten Laune, den prachtvollen Farben und außergewöhnlichen Stylings den Tag versüßen, die Alain M. mit seinen großartigen Bildern so greifbar eingefangen hat.

 

 

PHOTOGRAPHER: Alain M Photography
VENUE: Le Jardin
VENUE: La Pause

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.