Sandra und Julian – wenn Liebe und Natur verschmelzen

 

Die ruhige, natürliche Liebe: das ist es wonach sich beschäftigte Großstädter und Träumer tief im Herzen sehnen. Sandra und Julian kommen sich in den nach Moos duftenden Wäldern und Wiesen näher, nichts außer den schlagenden Herzen der Verliebten ist hier zu hören auf einsamer Flur.

Eine Wanderung führt durch die hohen Tannen, über wilde Felder und naturbelassene Teiche, in dem sich so mancher Fisch ergattern lässt. Bezwungen werden diese Wege im praktischen Wander-Outfit, später dann im kurzen, weißen Kleid.

Die Waldelfe Sandra trägt einen wilden Blumenkranz im Haar und naturgrüne Zweige fungieren hier als Strauß.

Wilde Früchte stellen das gemeinsame Picknick. Weiße Kerzen verleihen der intimen Zweisamkeit einen festlichen Rahmen in den Weiten des Horizonts. Nur die stillen Waldtiere sind Zeugen.

In der Nacht wärmt sich das Paar gemeinsam am Lagerfeuer. Stets eng aneinander geschmiegt, und eingehüllt in den Armen des anderen versprechen sich Sandra und Julian die ewige Liebe.

Die Bildkünstlerin Manuela Kalupar beeindruckt mit ihrem außergewöhnlichen, fotografischen Talent und lässt uns mit ihren wunderschönen Bildern an der verliebten Stimmung von Sandra und Julian teilhaben.

Text: Laura Elisa Nunziante

 

 

 

Fotografie, Konzept und Styling: Manuela Kalupar Photography
Assistenz, Styling: Katrin Fuchs
Kleid: Pia Mia Wien
Rock: Gottfried
Location: Dreisesselberg
Blumen: Julia Kriechbaumer, Buschwindröschen
Kalligrafie: Miliaink
Make- up /Hairstyling: Michaela Fleischanderl
Models: Sandra Affengruber, Julian Prammer

 

EMPFOHLEN IN UNSEREM SCHATZKISTCHEN:

    Manuela Kalupar

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.