HAUSGEMACHTER APFElKUCHEN

 

Wir sehen beim Fenster hinaus – der Herbstregen klopft an die Scheiben. Zeit für einen gemütlichen Nachmittag und herrlich duftendem Apfelkuchen nach Omas Rezept.

Sue und Sibylle von Comme Soie haben uns dieses köstliche Rezept zum Nachbacken und wunderschöne, anregende Bilder geschickt.

Gutes Gelingen!

 

 

 

ZUTATEN

– 1 Kuchenteig (der Teig darf auch gekauft sein, wenn es schnell gehen soll)
– 1 Esslöffel gemahlene Nüsse (wir empfehlen Haselnüsse)
– 1 Teelöffel Zimt
– 6 Äpfel (wir lieeeben Boskoop, die beste Sorte im Herbst: so saftig, frisch und geschmackvoll!)
– 250 ml Sahne
– 1 Ei
– 1 Esslöffel Speisestärke
– 4 Esslöffel Zucker
– Puderzucker und ein wenig geschlagene Sahne zum dekorieren

 

 

 

1 – Den Kuchenteig auf dem Backpapier in einer Kuchenbackform platzieren und den Boden mit einer Gabel mehrmals dicht einstechen

2 – Die gemahlenen Nüsse mit dem Zimt vermengen und gleichmässig auf dem Kuchenboden verteilen.

3 –
Die Äpfel in nicht zu feine Scheiben schneiden und den Teig dicht damit belegen.
 
4 –
Mit einem Handmixer die Sahne, Eier, Zucker und Maisstärke 1-2 Minuten schlagen und über den Kuchen giessen.

5 – Den Ofen auf 200°C vorheizen und den Kuchen für etwa 30 Minuten leicht goldbraun backen. Den Kuchen abkühlen lassen und vor dem servieren mit Puderzucker bestreuen und mit geschlagener Sahne anrichten.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.