Die Hochzeitslocation richtig zur Geltung bringen

 

Wenn wir ehrlich sind dann möchten wir doch alle, dass unsere Hochzeit ein traumhaftes Erlebnis wird, sich die Hochzeitsgäste in dem von uns kreierten Ambiente wohl fühlen und dieser Tag allen in besonders schöner Erinnerung bleibt!

Auch wenn die Räume nicht ganz euren Vorstellungen entsprechen – mit einigen Tricks und originellen Ideen verwandelt man auch nicht so attraktive Räume in eine stilvolle Hochzeitslocation.

Am besten hebt ihr die besonders schönen Dinge der Location hervor – z.B. einen schönen Weg, der vom Parkplatz zum Festsaal führt, könnt ihr mit tollen Lichtern dekorieren, und so zu einem schönen Detail werden lassen.

 

Hier haben wir noch ein paar Ideen für euch:

 

Stilgetreu

Ihr habt schon eine Idee von eurem Feststil, euren Hochzeitsfarben oder eurem Hochzeitsthema? Daraus ergibt sich auch welchen Locationstil (modern, rustikal, feudal..) ihr für die Umsetzung braucht um eure Gestaltungsvorstellungen umsetzen zu können.

Oder ihr lasst euch vom Stil der bereits entschiedenen Hochzeitsräume inspirieren. Ein Schloss bietet sich gut an für eine weiße Hochzeit mit üppigen Kleidern und glitzernder Dekoration, während ein Heuriger zu einen Blumenwiesenhochzeit einlädt.

 

Der rote Faden

Keine Sorge, so streng muss man das nicht sehen. Versucht euch einfach auf eine Farbe oder eine Blumensorte festzulegen, die sich in vielen Details wiederfinden lassen.

Ein sich immer wieder findendes Designelement gibt eurer Hochzeitsfeier eine persönliche Note, und macht sie einzigartig. Es ist auch ein hilfreicher Leitfaden bei der gesamten Planung eurer Hochzeit.

 

Stimmung mit Licht

Die richtige Wahl der Lichter wirkt sich meist magisch auf die Stimmung des Raumes aus. Macht euch daher Gedanken, wie ihr eure Hochzeitsräumlichkeiten ausleuchtet. Borgt euch Boden- und Standlichter aus, die die Wände in verschiedene Farben tauchen oder eure Hochzeitstorte ins rechte Licht setzen.

Ihr sollte darauf achten, dass ihr die unterschiedlichen Plätze eurer Hochzeitslocation auch in unterschiedliche Lichter rückt und so optisch voneinander trennt.  Z.B. sollte die Tanzfläche in einem anderen Licht erscheinen als die Tafel. Überlegt euch wo und wie viele Kerzenleuchter ihr aufstellt – und ihr wisst ja, manchmal ist weniger mehr.

 
 

Dekoration und Blumen für die Hochzeitslocation

Mit den Hochzeitsblumen und der Dekoration könnt ihr der Hochzeitslocation Euren ganz persönlichen Touch geben.

Mit weißer Deko und weißen Blumen schafft ihr eine sehr romantische und edle Atmosphäre, gelb gibt eine sehr weiche und warme Stimmung, blau ist zwar eine eher kalte Farbe, wirkt aber dafür sehr außergewöhnlich und geheimnisvoll.

Mit Eisskulpturen lassen sich extravagante Formen gestalten und sie geben der Hochzeitslocation ein besonderes Flair.

 

 

Augenmerk auf die Hochzeitsfarbe legen

Lenkt eure Aufmerksamkeit besonders auf die Auswahl eurer Hochzeitsfarbe. Die richtige Farbe passend zu euren Hochzeitsräumlichkeiten ist der Grundstein für ein traumhaft schönes Ambiente.

Greift ruhig mal kräftig in den Farbtopf und zieht ruhig auch eine kräftige Farbe in Erwägung. Aber bitte dann nicht gleich alles in der gleichen Farbe, violetter Stoff, violette Blumen und violette Kerzen sind einfach zu viel. Ein Akzent reicht völlig aus und sieht viel hübscher aus.

Anregungen könnt ihr euch auch von Farbmustertabellen (erhältlich in Baumärkten) holen.

 

Unterschiedliche Plätze schaffen in der Hochzeitslocation

Schön ist es, wenn ihr die Möglichkeit habt in eurer Hochzeitslocation ein paar Trennungen und Nischen zu schaffen und nicht die Wirkung eines riesigen großen Raumes habt.

Wenn ihr für die Tafel, die Tanzfläche, die Bar oder einer Chill-out Ecke unterschiedliche Stationen schaffen könnt, die ihr verschieden dekoriert so habt ihr eine wesentlich angenehmere Atmosphäre.

 

 

Einen Blick auf die Decke werfen

Werft auch mal kurz einen Blick auf die Decke eurer Hochzeitslocation. Ist sie unschön? Überlegt mit dem Inhaber welche Lösungen es dafür gibt.

Eventuell könnt ihr wallende Stoffbahnen oder breite Bänder spannen. Oder ihr habt die Möglichkeit Lichterketten zu spannen.

 

 

Boden inspizieren

Eventuell habt ihr in eurer Hochzeitslocation einen Boden, der nicht zu eurem Hochzeitsstil passt. Ihr könnt Farbakzente setzen, in dem ihr euch Teppiche ausleiht oder eventuell könnt ihr Blütenblätter(ev. künstliche, damit nichts abfärbt) streuen.

Klärt das aber unbedingt mit den Eigentümern ab, damit ihr keinen Ärger bekommt.

  

 

Flair mit Stoffen schaffen

Wenn die Wände eurer Hochzeitslocation einen neuen Anstrich benötigen sollten, könnt ihr am besten mit schön drapierten Stoffbahnen ablenken.

Mit weißen, blauen oder sandfarbenen Stoffen zu einem Thema „Meer und Sandstrand“ an weißen Wänden könnt ihr sicher auch tolle Akzente setzen.

Ergänzt diese Stoffe z.B. mit Fischernetzen, Muscheln und Seesternen.

 

 

Dekorationen von Mutter Natur

Eine Traumvorstellung – eine Trauung auf einer wunderschönen Wiese. Das erspart natürlich sehr viel Dekoration.

Ihr könnt euch die Natur natürlich auch in eure Hochzeitsräumlichkeiten holen. Mietet beim Gärtner verschiedene Bäume und pflanzen, oder steckt große Äste in große Töpfe.

Lasst eurer Fantasie freien Lauf und dekoriert sie passend zu eurer Hochzeit.

 

Foto: Widdis Photography

 
 

Mut zu Ausgefallenem

Eine kreative Dekoration ist am eindruckvollsten wenn sie eure Gäste überrascht und verzaubert. Nehmt doch z.B. mal ein Früchtethema statt einer Blumensorte, oder eine Farbe, die nicht typisch Hochzeit ist. Ihr könnt auch Materialien aus dem Garten verwenden wie Steine, Äste, besondere Blätter oder Holzscheite.

Oder ihr findet Dekorations-Accessoires zu denen ihr eine ganz besondere Beziehung habt.

 

 

Der erste Eindruck zählt

Besonders viel Eindruck könnt ihr machen, wenn ihr gleich den Eingang zur eurer Hochzeitsloaction ausgefallen und pompös gestaltet. Teelichter, die den Weg säumen, Fackeln, Gläser mit Blumenblüten und Blütenkränze steigern die Vorfreude auf das was dahinter liegt.

Legt eure Aufmerksamkeit nicht nur auf den Hochzeitssaal sondern auch auf die Flure, die Bar und die Toiletten. Ein paar Blümchen, einige private Fotos von euch auf den Toiletten oder Kerzenleuchter in den Fluren.

Es sind die Details, die eure Hochzeit zu etwas Außergewöhnlichem machen.

 

 

Runde Tische

Runde Tische sind fast immer raumschmückender als lange Tafeln. In der Regel habt ihr es auch einfacher, die Gäste den Tischen zuzuordnen.

Ihr könnt den Tischen einfach Nummern oder ein Motto geben und eure Hochzeitsgäste suchen sich ihre Plätze an den jeweiligen Tischen selbst.

 

 

Gesamtkonzept im Auge behalten

Behaltet euer Gesamtkonzept im Auge und achtet darauf, dass ihr eurem Stil treu bleibt. Es macht euren Hochzeitsgästen sicher Spaß, immer wieder neue Details zu entdecken, die aufeinander aufbauen.

Bei Thema „Meer-Sandstrand“ könnt ihr euren Brautstrauß mit Muscheln verzieren, die sich in der Tischdekoration wieder finden. Eine nette Idee dazu ist eure Einladungskarten als Flaschenpost zu übergeben oder euren Hochzeitstischen statt Nummern Fischnamen zu geben. Wie wär’s wenn ihr eure Gastgeschenke mit Seesternen schmückt oder als Fensterdekoration Muscheln, Fische und Treibholz in einer Kette auffädelt.

Wir sind uns sicher, dass euch noch viele andere Details zu eurem Hochzeitsthema einfallen, die eure Hochzeit wirklich einzigartig machen.

 

Realistisch bleiben

Ihr kennt das sicher: Ihr geht mit einer konkreten Vorstellung und einem tollen Bild zu einem Dienstleister und lasst euch ein Angebot machen. Der veranschlagte Preis wirft euch zunächst mal um und ihr seht eure Träume den Bach hinunter gehen.

Versucht es etwas pragmatischer anzugehen: es mach Sinn sich vorher über das Budget Gedanken zu machen. Besprecht euren Budgetrahmen mit dem Dienstleister und beschreibt ihm genau was euch an dem Foto besonders gefällt – jetzt kann der Dienstleister seine Kreativität beweisen um eure Wünsche zu realisieren.

 

Flexibilität

Lasst euch nicht aus der Bahn werfen, wenn sich eure Vorstellungen einmal nicht umsetzen lassen. Überlegt euch wie ihr einen ähnlichen Effekt auf andere Weise erreichen könnt und lasst euch den Spaß an euren Vorbereitungen dadurch nicht verderben.

Manchmal dauert es seine Zeit bis man Alternativen findet, die die selbe Wirkung haben – seid geduldig und flexibel – es lässt sich immer eine gute Lösung finden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.