Nadia Meli – Fotografin des Monats Jänner

 

Wir durften Nadia einige interessante Fragen zum spannenden Thema Hochzeitsfotografie stellen:

 

 

Nadia, du bist mit Herz und Seele Hochzeitsfotografin. Wann hast du deine Leidenschaft fürs Fotografieren entdeckt?

Das war vor 6 Jahren. Ich lebte damals in London und hatte von meinen Eltern eine Kamera geschenkt bekommen. Für mich war die Zeit dort die Erfüllung eines Traumes und ich wollte jeden Moment dieses Traumes festhalten und nichts verpassen. Ich wollte mich später erinnern können und mich freuen, dass es wirklich passiert ist. Und so habe ich jeden Tag fotografisch festgehalten. Und mich nicht nur in London verliebt sondern auch in die Fotografie .

 

 

Wie würdest du deinen persönlichen Stil beschreiben?

 

Ich bin ja eigentlich noch gar nicht so lange im Gewerbe (2 Jahre) und habe am Anfang einiges ausprobiert.
In diesem Jahr wurde mir erst wirklich klar, was ich für Bilder erschaffen möchte und jetzt arbeite ich daran, diesen Stil auszubauen. Ich versuche es simpel und natürlich zu halten. Echte, fröhliche und unbeschwerte Bilder machen mich glücklich und genauso möchte ich fotografieren. In den Bildern sollen meine Kunden sich wiederfinden können und nicht einfach nur „schöne Fotos“ bekommen. Sie sollen ihre Geschichte sehen und das, was ihnen wichtig ist, muss durch die Bilder zum Ausdruck kommen.

 

 

 

Was macht gerade die Hochzeitsfotografie für dich so spannend?

 

Vor allem die Tatsache ein Wunder zu dokumentieren. Zwei total unterschiedliche und voneinander unabhängige Menschen geben sich das Versprechen, ihre Leben zu Einem zu vereinen – das ist etwas Gewaltiges!!! Es ist unbeschreiblich, dieses Versprechen, diesen Tag unvergessen zu machen. Diese Chance ist ein Segen und ich bin mir bewusst, dass ich ein großes Vorrecht habe, das zu tun was ich tue. Es ist für mich spannend, weil ich weiß, das was ich da mache, hat einen Wert und eine Gültigkeit über meine Lebensdauer hinaus. Ich halte Erinnerungen fest, die sich die Nachkommen meiner Paare noch anschauen werden. Das ist überwältigend.

 

Außerdem macht es einfach Spaß, so einen glücklichen Tag wie eine Hochzeit mitzuerleben. Deswegen wird mir auch nie langweilig dabei . Es gibt doch nichts besseres, als von glücklichen Menschen umgeben zu sein.

 

 

Gibt es in der Hochzeitsfotografie Trends?

 

Die gibt es : ) Ich kenne nicht alle und versuche mich da auch nicht zu verrennen. Tilt Shift Bilder und Vintagefotografie ist im Moment ein großer Trend. Ich versuche mich selbst auch manchmal an solchen Trends, habe inzwischen aber aufgegeben, meinen Stil auf so kurzlebigen Sachen aufzubauen.
Meiner Meinung nach sollte Hochzeitsfotografie irgendwie schon einen zeitlosen Charakter haben, sonst werden meine Fotos später mal so ausgelacht, so wie ich heute über die Hochzeitsfotos meiner Eltern aus den 80-igern lache .

 

 

In den USA sind vor allem Verlobungsshootings aber auch After-Wedding-Shootings durchaus üblich. Welche Erfahrung hast du mit diesen Shootings gemacht?

 

Ich mache beides regelmäßig und finde sie super. Vor allem Verlobungsshootings sind ein fester Bestandteil meiner Arbeit, auf die ich nicht mehr verzichten will! In meinem ersten Jahr habe ich einige Hochzeiten mit, einige ohne Verlobungsshooting gemacht, je nachdem was das Paar wollte.
Seit dem letzten Jahr habe ich sie aber fest in meine Kollektionen eingebaut. Es ist mir persönlich sehr wichtig, dass ich meine Paare vor der Hochzeit bereits vor der Kamera habe – damit sie wissen, wie ich arbeite und sich bei mir wohl fühlen, wenn es zum großen Tag kommt; und damit ich sie „fototechnisch“ einschätzen kann. Das hilft vor allem bei Menschen, die sich vor der Kamera nicht so zuhause fühlen. Die Hochzeiten, bei denen ich vorher ein Shooting gemacht habe, liefen in den allermeisten Fällen glatter und entspannter ab – für beide Seiten. Ich bin überglücklich, dass die Kunden, die sich für mich entscheiden, diese Wichtigkeit erkennen und auf dieselben Dinge Wert legen wie ich.

 

After-Wedding Shootings sind auch klasse und ich mag sie sehr. Ich könnte sie jeden Tag tun . Es gibt Paare, die sind dann entspannter als am Hochzeitstag, aber das trifft natürlich nicht auf alle zu. Der Vorteil ist, man kann sich kreativ austoben ohne Zeitdruck im Nacken zu haben. After Wedding Shoots sind echt ein riesiger Spaß!

 

 

Mittlerweile gibt es ja eine große Auswahl an sehr guten Hochzeitsfotografen. Welche Tipps hast du für Brautpaare, um den für sie richtigen Fotografen zu finden?

 

Den Menschen hinter der Preisliste kennenlernen. Viele Paare reduzieren die Suche nach dem Hochzeitsfotografen nur darauf, welcher am Besten in ihr Budget passt. Natürlich verstehe ich das, und es ist auch in Ordnung, darauf zu achten. Aber man sollte schon herausfinden, ob der/diejenige die man aussucht, menschlich zu einem passt. Man muss miteinander Spaß haben am Hochzeitstag, daher ist die richtige Chemie zwischen Brautpaar und Fotograf sehr wichtig.

 

Außerdem sollte man 100%ig hinter dem Stil des auserwählten Fotografen stehen können, damit man mit dem, was man bekommt auch glücklich ist und nicht vielleicht doch lieber klassische Fotos wollte, wenn der Fotograf doch nur Fisheye Bilder macht 😉

 

 

In deinen Fotoshootings sind oft sehr kreative Ideen eingebunden. Woher nimmst du deine Inspiration?

 

Inspiration kommt aus den unterschiedlichsten Quellen: andere Künstler, Bücher, Zeitschriften, Gegenstände oder (meistens) Geschichten. Wenn mich etwas trifft und berührt, dann bin ich oft inspiriert, visuell etwas daraus zu machen.

 

 

 

Was machst du damit sich Brautpaare vor der Kamera natürlich und entspannt geben?

 

Ich erwarte nichts von ihnen. Ich befreie sie von Anfang an von dem Druck, dass sie irgendetwas leisten müssen. Sie müssen einfach nur miteinander Spaß haben. Das ist auch der Grund warum ich wenige Bilder habe, auf denen Paare zu mir in die Kamera schauen – ich mag das nicht. Sie sollen sich lieber miteinander befassen, das ist viel interessanter. Wenn ich merke, dass es ihnen das schwer fällt, dann denke ich mir Posen/Bewegungen/Handlungen aus, die eine natürliche Reaktion provozieren und sie auflockern.

 

Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass die Beziehung zwischen meinen Paaren und mir stimmt. Wenn man sich mag, dann kann man sich auch fallen lassen.
Außerdem rede ich beim Shooten die ganze Zeit. Ich weiß nicht, ob das hilft, aber es bringt manche Leute zum Lachen.

 

 

Kannst du dich an dein schönstes Erlebnis auf einer Hochzeit erinnern?

 

Es gibt so viele schöne…Das „schönste“ auf einer Hochzeit ist für mich, wenn ich mich fühle, als würde ich mit Freunden feiern. Wenn so eine tiefe Zuneigung zwischen meinen Paaren und mir entsteht – da verliebe ich mich immer wieder neu in meine Arbeit.

 

 

 

Was sind die schwierigsten Herausforderungen eines Hochzeitsfotografen?

 

Bequeme Schuhe zu finden! Wer etwas empfehlen kann, darf sich gerne melden.

 

Eine der schwierigsten Dinge ist natürlich non-stop konzentriert bei der Sache zu sein, keinen der tausend ein-maligen Momente zu verpassen – also für mich ist das eine Herausforderung : ) Aber eine schöne.

 

 

Bist du auch in Österreich als Hochzeitsfotografin tätig?

 

Ja sicher, ich bin in diesem Jahr weltweit unterwegs. Und ich komme gerade von einer tollen Silvesterhochzeit in Linz!

 

 

Was machst du gerne, wenn du gerade nicht fotografierst?

 

Bilder bearbeiten. Aber wenn ich mal wirklich frei habe, dann entspanne ich am Liebsten, in dem ich mit meinen besten Freunden zusammen bin. Ich liebe es auch, mir Städte anzuschauen, ich bin ein absoluter Stadtmensch. Dann setze ich mich in ein Café mit vielen Menschen, lese oder schreibe Tagebuch und trinke eine heiße Schokolade.
Außerdem mag ich alles, was irgendwie mit Kunst zu tun hat, wofür ich die letzten zwei Jahre leider nicht viel Zeit hatte. Ich hoffe, das ändert sich im Neuen Jahr.

 

Vielen Dank Nadia!

 

Nadia Meli
Wedding & Portrait Photographer
Frankfurterstraße 78
D-53721 Siegburg

Email: mail@nadiameli.com
Web: www.nadiameli.com

 

Und nun lasst euch verführen von einer kleinen Auswahl traumhaft schöner Fotos von Nadia Meli (noch mehr Bilder von Nadia könnt ihr in unseren Real Weddings sehen):

 

 

 

 

 


 

 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.