Zauberhaftes Blütenmeer durch Blumenkinder

 

Das ist wohl einer der schönsten Bräuche! Blüten streuende Blumenkinder, die euch als Brautpaar begleiten, geben jeder kirchlichen Trauung einen zauberhaften Rahmen.

Der Brauch des Blumenstreuens besagt, dass durch den Duft der gestreuten Blüten die Fruchtbarkeitsgöttin angelockt wird, damit diese das Brautpaar mit reichem Kindersegen beschenkt.

 

In den meisten Fällen handelt es sich um Kinder aus dem eigenen Freundeskreis. Ihr könnt also einfach bei euren Freunden fragen, ob ihre Kinder nicht Lust haben euch auf dem Weg zum Altar zu begleiten.

 

Es sieht einfach entzückend aus, wenn die aufgeregten Blumenkinder zumeist mit einem gewissen Stolz, in ihren hübschen Kleidern und Anzügen dem Brautpaar den Weg aus der Kirche mit Blüten schmücken und für ein einzigartiges Blumenmeer sorgen.

Sie sollten sich wohlfühlen, strahlen und das Glück des Brautpaares widerspiegeln. Ein besonders schönes Bild ergibt sich natürlich, wenn die Kleidung der Blumenkinder mit einander harmoniert und zum Stil eurer Hochzeit passt.

Wenn ihr möchtet, dass die Blumenkinder auch in der Kirche Blüten streuen, dann solltet ihr dies vorher mit dem Pfarrer klären und die Kindern mit einigen Anweisungen versorgen, damit auch wirklich alles wie am Schnürchen klappt.

 

 



 

Ein sehr schöner Brauch sind Blüten streuende Blumenkinder, die euch als Brautpaar begleiten und die jeder kirchlichen Trauung einen zauberhaften Rahmen geben.
von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.