Die wichtigsten Fragen an den Floristen

 

Eines der hübschesten Accessoires für dich als Braut ist sicherlich der Brautstrauß. Doch welche Form soll dein Strauß haben, welche Blumen soll er beinhalten und welche Farben sollen darin vorkommen? Fragen über Fragen, die du nur zusammen mit dem Florist deines Vertrauens beantworten kannst.

 

Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, dass du das Gefühl hast, dass dein ausgewählter Florist auf deine Wünsche eingeht, dir neue Anregungen gibt und mit Freude und Engagement dabei ist.

Ein guter Florist versteht sein Handwerk, besitzt bezüglich der Farbkompositionen einen guten Geschmack, hat ein Auge für Details und steht dem Pärchen mit Kreativität zur Seite.

Zudem sollte der Florist dazu in der Lage sein, sich auf die individuellen Wünsche und Ideen der Braut und des Bräutigams einstellen zu können.

Meist beginnt die Sympathie schon durch den optischen Eindruck, den du vom Geschäft bekommst.

Ist der Laden stilvoll eingerichtet und sind die Blumenarrangements liebevoll zusammengestellt und dekoriert?

Das sind entscheidende Faktoren, die dich eine erste Wertung vornehmen lassen.

Stimmt das Verhältnis zum ausgewählten Floristen, muss dieser schon frühzeitig in die Hochzeitsplanung mit einbezogen werden.

 

Fotos: Amelia Johnson

 

 

Um die Fähigkeiten des Floristen beurteilen zu können, darfst du folgende wichtige Fragen nicht vergessen:

Frage nach Beispielbildern von bereits gefertigten Brautsträußen.

Eventuell gibt es sogar bereits für Hochzeiten fertiggestellte Brautsträuße, die du dir vor Ort ansehen kannst. So kannst du dich von den Fähigkeiten und der Kreativität deines Floristen überzeugen.

Dein Florist sollte dich nach dem Stil deines Kleides und dessen Farbe fragen, damit er dich bezüglich der Form des Straußes und der Farbwahl besser beraten kann. Er sollte eventuell auch eine Stoffprobe deines Kleids verlangen.

Frage nach den aktuellen Trends im Bereich der Hochzeitsfloristik.

 

 
 

Es ist wichtig, mit dem Floristen zu sprechen, der letztendlich auch deinen Brautstrauß fertigen wird. Dieser sollte deine Wünsche und Vorstellungen dokumentieren und dir in weiteren Treffen aussagekräftige Vorschläge unterbreiten.

 

Du solltest nach Terminen für weitere Treffen fragen. Bei denen muss dir dein Florist genau erläutern, was er für Ideen für deinen Brautstrauß hat. Am Besten malt er dir die Form des Straußes auf und zeigt dir ausgewählte Blumen beziehungsweise gibt er dir eine Blumenauswahl, bei der du frei entscheiden kannst.

 

Dein Florist muss dich außerdem über die geeigneten Blumen informieren. Je nach Jahreszeit schwanken die Blumenpreise und variiert die Blumenauswahl. Ein guter Blumenhändler gibt dir Auskunft darüber und hält dein gesetztes Preislimit bei der Blumenauswahl ein. Wenn nicht, dann frage nach!

 

Wenn du im Winter heiratest, solltest du fragen, welche Blumen für niedrige Temperaturen geeignet sind. Beispielsweise sollte der Strauss die Kutschfahrt durch den Schnee bis hin zur Kirche überstehen. Im Sommer benötigst du Blumen, die Hitze gut überstehen.

Solltest du neben dem Brautstrauß noch weitere Blumenarrangements benötigen, sollte dein Floristen den Ort der Trauung oder der Feier kennen oder besichtigen, damit er ein genaues Bild bekommt und dich berät, wie viele Blumen oder Arrangements du brauchst, sowie welche Formen und Farben besonders gut zur Geltung kommen.

Werft doch einen Blick in unsere tolle Hochzeitsblumen-Galerie!

 

 

Foto: Millie Holloman

 

 


 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.