Das Fest mit Hochzeitsblumen verschönern 

 

Der Blumenschmuck ist bei jeder Hochzeit ein wunderschönes Highlight und sorgt für glanzvolle Effekte! Sie schafffen ein festliches Ambiente und zaubern mit ihrer Schönheit und ihrem Duft eine romantische Atmosphäre.

 

Mit eurem Floristen könnt ihr die vielen Möglichkeiten des Blumenschmucks für eure Hochzeitsfeier besprechen.

 

Die Blumen der Braut

 

Der wichtigste Strauß ist ganz klar der Brautstrauß. Er hebt die Schönheit des Kleides und der Braut hervor und wird traditionell in die Menge der geladenen weiblichen Gäste geworfen.

Die Dame, die den Strauß fängt, wird als nächste heiraten, so sagt die Legende.

Aus diesem Grund solltet ihr überlegen, ob es sinnvoll wäre zwei Sträuße zu organisieren, denn meistens möchte die Braut ihren Strauß trocknen und als Andenken aufbewahren.

Eine kleinere Ausgabe des Brautstraußes kann dann in die Menge geworfen werden und die Braut musst nicht auf den Spaß des Brautstraußwerfens verzichten.

 
 
Fotos: Erika Gerdemark, Jose Villa
 
 

Blumenschmuck im Haar

Sollte sich die Braut dazu entscheiden Blumen im Haar zu tragen, sieht es optisch sehr gut aus, wenn die Blumen im Haar mit den Blumen im Strauß harmonieren.

Insgesamt sollte bei der Blumendekoration darauf geachtet werden, dass die verschiedenen Blumentypen und Farben zueinander passen und nicht alles bunt durcheinander gewürfelt ist.

 
 

Blumenanstecker im Jackett des Bräutigams

Traditionell tragen der Brautvater und der Bräutigam einen Blumenstecker am Jackett. Der Bräutigam trägt seinen Stecker, passend zu den Blumen der Braut an der linken, der herznahen Seite.
Durch die Wahl der gleichen Blumen wird Verbundenheit signalisiert. Auch der Anstecker des Bräutigams wird nach der Feierlichkeit gerne getrocknet als Andenken aufbewahrt.

 
 

Blumen für die Brautjungfern

Brautjungfern dienten in den früheren Zeiten dazu, böse Geister von der Braut abzulenken. Aus diesem Grund wurden sie ähnlich der Braut gekleidet, damit die Geister nicht wussten, welche der schönen Damen sie besetzen sollten.

Heutzutage ist die Brautjungfer eine wichtige Hilfe für die Braut. Auch ihr sollte ein Sträußchen zugutekommen.

So könnt ihr ihr mit diesen Blumen, die natürlich auch mit dem Brautstrauß farblich harmonieren sollten, ein kleines Dankeschön überreichen.

 
 

Blüten für die Blumenkinder

Nichts ist reizender, als die Blumenmädchen, die nach der Zeremonie vor dem Brautpaar vorweg laufen und Blüten aus kleinen Körbchen auf die Straße streuen. Das Paar schreitet auf einem Blütenteppich aus der Kirche.

Die Blüten der Blumenkinder sollen Fruchtbarkeit symbolisieren, also solltet ihr für die Mädchen ein geschmücktes Körbchen mit Blüten bereithalten.

Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Blumenmädchen passend zu den Blüten, Blumenkränze oder einzelne ins Haar gesteckte Blüten tragen.

 

 

Der Schmuck für das Hochzeitsauto

Klappernde Dosen an der Stoßstange und lautes Hupen geben die soeben stattgefundene Hochzeit bekannt. Natürlich möchten die Anwohner gerne wissen, in welchem der Autos das glückliche Paar sitzt, wenn es sich von der Kirche durch das Dorf fahren lässt. Ein Blumengesteck auf der Motorhaube gibt Aufschluss.

Meist wissen die hiesigen Blumenhändler, wie ein solches Gesteck sicher am Auto befestigt wird. Solltet ihr eine Kutsche bevorzugen, wäre es schön, wenn auch diese mit passenden Blumen und Bändern geschmückt ist. Die Autos der Gäste benötigen allerdings keine Blumen. Es reicht, wenn jedes Auto mit einem weißen Schmuckband ausgestattet wird, um Zugehörigkeit zu signalisieren.

 
 

Blumen als Tischschmuck und als Dekoration für die Location

Die Tische, an denen später die Gäste speisen, sollten mit kleinen Gestecken versehen werden, die im Anschluss an die Feier unter den Gästen verteilt werden können. Auch hier gilt wieder, sich ein bestimmtes Blumen- und Farbschema auszusuchen. Vor das Paar steht ein etwas größeres Tischgesteck sowie der Brautstrauß. In vielen Locations bieten sich auch viele Plätze an um auch dort hübschen Blumenschmuck zu platzieren. Das gibt dem Gesamtbild des Raums noch mehr Charme und Flair und schafft einen zauberhaften Wow-Effekt.

 

Blumen in der Kirche

Oftmals bestehen gerade in der Kirche viele Möglichkeiten, mit Blumen zu dekorieren und etwas Charme in das eher kühl wirkende Gebäude zu bringen.
Blumen werden in der Regel auf dem Altar, an den Bänken und den Säulen angebracht, außerdem bietet es sich an, zwei geschmückte Bäumchen an der Tür aufzustellen. Die Blumendekoration sollte allerdings mit dem zuständigen Pfarrer abgesprochen werden.

 
 
 

Blumen und deren Bedeutung

Ein wichtiges Kriterium zur Auswahl der Blumen ist nicht nur die Haltbarkeit, denn nichts ist trauriger, als wenn bereits zur Mittagszeit die ersten Köpfchen hängen, sondern auch die Bedeutung der Blumen.

Hier eine kleine Auswahl:

 

Calla – Bewunderung und Schönheit
Efeu – Liebe und Treue
Freesie – Zärtlichkeit
Lilie – Reinheit und Süße
Rote Rose – wahre Liebe
Weiße Rose – Leidenschaft und Treue
Rote Nelke – Liebe der Frau
Rosa Nelke – innige Liebe

 

 

 

 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.