Ein hübsches Ringkissen zum Selbermachen

 

Ein süßes Blumenmädchen, das eure Trauringe auf einem romantischen Ringkissen bei eurer Trauung hält ist ein hübscher Hingucker und ein weiteres liebevolles Detail an eurem Hochzeitstag.

Daniela von Linse 2 ist nicht nur eine großartige Fotografin sondern auch eine begeisterte Bastlerin.
Wir freuen uns sehr, dass sie für uns dieses entzückende Ringkissen genäht hat.

Hier die Anleitung zum Selbermachen:

Ihr benötigt:

• Stoffreste in Natur (z.B. Leinen,…)
• Passende Nähseide
• Etwas Füllmaterial
• Ein kleines Stück Spitzen(häkel)band
• Ansteckblüte aus dem Accessoireshop
• Garn in Naturweiß

 

Zuerst ein Quadrat (ca. 15×15 cm) aus Papier als Vorlage ausschneiden. Den Stoff doppelt nehmen, dabei
sollen die schönen Seiten innen sein. Das Quadrat mit Stecknadeln festheften und mit ca. 1 cm Nahtzugabe
zwei Quadrate aus dem Stoff ausschneiden.

 

Vom Spitzenband ca. 17 cm abschneiden und in die Mitte zwischen die Stoffteile legen und feststecken.
Mit der Nähmaschine das innere Quadrat nach nähen. Dabei einige cm freilassen, damit man das Kissen
umdrehen und füllen kann.

 

Nach dem Umdrehen sieht man nun das Häkelband auf einer Seite. Das Kissen locker befüllen und die
offene Stelle schön vernähen.
Die Ansteckblume auf dem Häkelband befestigen. Die Ringe können nun mit Garn auf dem Band
festgebunden werden.

 

© Daniela Pöll von Linse 2

 

 

Vielen lieben Dank Daniela für diese hübsche Idee!

 

 

 


 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.