Marta und Daniel – ein atemberaubender Vintage DIY Traum

 

Wenn man die Hochzeitsbilder von Marta und Daniel sieht, glaubt man im ersten Augenblick hier waren professionelle Hochzeitsplaner am Werk! Aber Nein – hier liegen wir komplett falsch – Marta und Daniel haben ihre Traumhochzeit wahr werden lassen und absolut alles selbst organisiert, gestaltet und gebastelt und wir freuen uns euch diesen Traum heute hier zu zeigen!



Marta und Daniel sind eine deutsch-polnische Liaison und wenn man die beiden auf den Bildern sieht spürt man sofort ihre innige Verbundenheit.

 

Styling

Marta trägt ein romantisches selbstentworfenes Brautkleid! Für die Kirche hat sie eigens ein Jäckchen mit Perlen bestickt und sogar der Schleier und der Schmuck wurden von Marta handgefertigt. Ihr Bräutigam Daniel erfreut uns mit einem farbenfrohen Blumenhemd, dazu trägt er blaue Hosenträger und eine grüne Fliege mit weißen Tupfen. Die Manschettenknöpfe sind mit den Initialen der beiden versehen, ein süßer Liebesbeweis – wir kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus.

Ambiente und Dekoration



Das Brautpaar wollte an ihrem Tag für alle Gäste eine lockere und gemütliche Atmosphäre schaffen. Sie haben die „üblichen Brautspiele“ weggelassen und auch von Traditionen Abstand genommen, die ihnen nicht gefallen. Eine Sommerparty im Grünen, eine Wohlfühloase für Alle, bei der auch Spiel und Spaß nicht zu kurz kommen. So konnten es sich die Gäste auf der Wiese auf Decken und Kissen gemütlich machen, oder aber beim Dosen werfen ihr Glück versuchen und sich beim Federball Spiel austoben.

Für dieses Fest hat das Brautpaar als Location die alte Remise auf Schloss Bollschweil gewählt.

Schon lange vorher haben Daniel und Marta alte Relikte wie Krüge, Fensterrahmen, alte Kameras, Taschenuhren, Bücher und noch so vieles mehr gesammelt, um einen echten Vintage-Look gestalten zu können. Die beiden lieben Vintage, und so wurden auch Einzelstücke aus ihrer gemeinsamen Wohnung und Möbel aus dem Theater wo Marta arbeitet, kurzerhand zur Hochzeitslocation transportiert.

Wenn man sich die Wimpelgirlanden ansieht, mag man es kaum glauben, dass auch hier 90 Meter von Hand genäht wurden. Ganz zu schweigen von den selbst gebastelten Lampions die in zarten Pastellfarben von der Decke hängen oder die Papierkugeln in grün, die an dem farblich passenden Tor befestigt wurden.

Auch die Papeterie haben Marta und Daniel selbst entworfen – sie umfasste sowohl Einladungen, als auch das Kirchenheft, verschiedene Schilder und Namenskärtchen….diese wurden zweisprachig gestaltet und das gibt jedem Gast das Gefühl willkommen zu sein.

 

Dessertbuffet und Gastgeschenke

Wenn man die leckeren Torten und Cupcakes sieht, läuft einem das Wasser im Munde zusammen und man möchte den Namen des Konditors wissen, der diese Kunstwerke gebacken hat. Ihr werdet es nicht glauben, aber auch hier ist die Meisterin des süßen Backwerks Marta selbst und wir beneiden nicht nur ihren Ehemann der sich ein Leben lang an den Köstlichkeiten erfreuen kann, sondern wir bewundern Marta für die Gelassenheit, kurz vor Ihrer Hochzeit noch den Kochlöffel zu schwingen und ihre eigene Zitronen-Kokos-Torte mit Lemon Curd und frischen Himbeeren zu backen.



Da wundert es natürlich nicht mehr, dass auch die Gastgeschenke selbst gemacht waren. Es gab selbst angesetztes Vanilleextrakt das schon Monate vorher in Rum getaucht wurde. 
Vom Bräutigam selbst gezüchtete Sukkulenten waren das Pendant dazu und somit konnte jeder eine kleine Erinnerung mit nach Hause nehmen. 



Jetzt wollen wir euch nicht mehr länger auf die Folter spannen, auch wenn es noch so viel mehr zu entdecken gibt auf den Bildern.

Die Fotografin Britta Schunck lässt uns in die fabelhafte Vintage-Welt von Marta und Daniel eintauchen. Sie hat nicht nur all die liebevollen Details mit ihre wundervollen Bilderwelt verewigt, nein sie hat auch all die besonderen romantischen und auch ausgelassenen Momente so perfekt festgehalten, und den frisch Vermählten ein ganz wunderbares Hochzeitsgeschenk bereitet.

Text: SCHÖNgeist – Angelika Schön

 

 

 

FOTOGRAFIE: Britta Schunck
LOCATION: Schloss Bollschweil
HAARE + MAKE-UP: Silke Dreher
SCHUHE: Belmondo
BRÄUTIGAM ANZUG: Hugo Boss
HEMD: Q1 Manufaktur
HOSENTRÄGER: Scotch & Soda
FLIEGE: monkey loves robot
MANSCHETTENKNÖPFE: Etsy
BRÄUTIGAM UHR: Wostok (antik)
PORZELLAN- UND DEKOVERLEIH: Die Retter der Tafelrunde
CATERING: bensels
FLORISTIK / TORTE / DEKORATION: DIY
VW-KAFFEEMOBIL: Biosk
ORGANISTIN: Zsofia Csakany
AUDIO: Oberrhein Audio

 

6 Comments

CHRISSY

Ein Traum! Glückwunsch zu dieser wunderschön gelungenen Hochzeit. Wir stehen noch ganz am Anfang aber haben uns in diese Location verliebt. Mich würde intressieren, wie ihr das Catering und den Service gestaltet habt. Wie viele Kräfte habt ihr, wie lange und für wieviele Gäste benötigt?
Lieben Dank!

Reply
Vicky

Was für eine wunderschöne Hochzeit! Die Liebe zwischen euch zwei konnte man bis hierher spüren. Die Kirchenhefte haben mir fantastisch gut gefallen. So habe ich euch auch gefunden 🙂 wir feiern bald eine deutsch-griechishe Hochzeit und wollen auch solche Hefte mit allen griechischen Traditionen drucken lassen, damit unsere deutsche Freunde und Familie verstehen was in die Kirche alles passiert. Über eine paar Infos darüber würde ich mich sehr freuen 🙂

Reply
Maru

Hi, die Deko ist toll. Habt ihr vielleicht eine Vorlage für die Papierblumen, die für die Kirchendeko genutzt wurde? Würde mich freuen,
Viele Grüße,
maru

Reply
Anna

Was für schöne Fotos!!!
Ich hätte eine Frage: Wo gibt’s denn die (Blumen-) Schablonen für die Kirchenhefte? Diese gefallen mir ganz besonders… 🙂

Reply
Daniel

Hallo Anna, die Blumen sind auf die Karten gestempelt worden. Dafür haben wir Linolstempel selbst geschnitzt. Linolplatten und das passende Zubehör gibt es im Künstlerbedarf.

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.