Inspirierende Ideen für eure Vintagehochzeit

Auf die Dachböden, fertig, los!

Kaum etwas liegt derzeit so im Trend wie Vintage. Gegenstände und Dekorationselemente aus der Vergangenheit herauszukramen und aufzuwerten hat nicht nur den praktischen Vorteil, das Hochzeitsbudget zu entlasten, sondern zaubert einen wunderbaren Hauch vergangener Tage aus Anno dazumal. Es lädt dazu ein, einfach mal aus dem Schnellzug des stressigen Alltags auszusteigen, tief durchzuatmen und den Moment zu genießen.

Verstaubte Spitzendeckchen, alte ramponierte Koffer, vergessen geglaubte Kerzenständer, Bilderrahmen, Kristallluster, Porzellangeschirr und sogar die Nähmaschine der Urgroßmutter finden wieder zu neuem Glanz und schaffen eine entspannte, gemütliche Atmosphäre. Und wer sagt, dass nur die Braut etwas Altes und Gebrauchtes tragen darf?

Längst hat der einstige Stil auch in der Brautmode Einzug gefunden, denn die neu interpretierten Vintage-Brautkleider schmeicheln jeder Braut, die sich alten, aber nicht verrosteten Werten besinnen möchte. Abgerundet wird der Trend durch grazilen Blumenschmuck und einer liebevoll dekorierten Hochzeitstorte, etwa in zarten Rosa- und Pfirsichtönen. 

Esther & Gabe von Bell Studio (empfohlen in unserem Schatzkistchen) machen mit ihren traumhaften Bildern den Zauber der Vergangenheit lebendig.

Text von Birigt Guth.

 

 

FOTOGRAFIE: Bell Studio – Esther and Gabe (empfohlen in unserem Schatzkistchen)
FLORSTIK UND DEKORATION: Viola Violetta
BRAUTKLEID: Makány Márta
LOCATION: Rókusfalvy Birtok
CATERING: Waldorf Catering
TORTE: Lengyel József
TEXT: Birgit Guth

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.