Heiraten in Griechenland

 

Griechenland hat viel zu bieten – ein durch den Einfluss des Mittelmeeres saisonübergreifend angenehmes Klima und traumhafte Eilande mit weiten Stränden wissen sonnenhungrige Singles ebenso zu überzeugen wie sportliche Paare.

Was um 1800 noch den großen Geistern jener Zeit vorenthalten war, die sich auf die Suche nach den Wurzeln der europäischen Kultur begeben hatten, steht heute Jedermann und -frau zur Besichtigung offen: die gewaltige Akropolis, welche die Dächer der Hauptstadt Athen überragt, die kretischen Palastanlagen des Königs Minos einschließlich des sagenhaften Labyrinths des Minotaurus oder auch die Ruinen der Stadt Delphi, in welcher dereinst das berühmte Orakel residierte.

Auf den Spuren antiker Helden, welche Homer in seiner Ilias verewigte, oder bedeutender Philosophen wie Sokrates und Platon wandelt man im mediterannen Inselreich praktisch mit jedem Schritt.

Nach derart geschichtsträchtigen Unternehmungen erscheint ein wenig Entspannung natürlich angemessen. Die Farben Weiß und Blau, welche die griechische Flagge zieren, legen das ideales Umfeld hierfür bereits nahe: das strahlend blaue Meer, welches sich hinter blendend weißen Sandstränden ins Endlose erstreckt, im Vordergrund einige sich nahtlos in die Szenerie einfügenden Häuser mit ihren typisch hellen Fassaden und im Rücken die erhabenen, weite Teile des Landes dominierenden Gebirgszüge.

Abends spielt sich das Leben zumeist in den zahlreichen und von Einheimischen wie Besuchern gleichermaßen geschätzten Hafentavernen ab. Unter diesen Eindrücken erscheint der Wunsch durchaus verständlich, in diesem Land nicht nur den Urlaub zu verbringen, sondern dort auch zu heiraten (und die traumhaften Flitterwochen gleich anzuschließen).

 

 

Eine Eheschließung in Griechenland ist durchaus auch für Nicht-Griechen möglich. Allerdings müssen hier gewisse lokale Gepflogenheiten beachtet werden. Sofern die Religion bzw. Konfession in Griechenland anerkannt ist und der die Eheschließung vornehmende Geistliche bzw. Priester die Genehmigung zur Vornahme von Trauungen hat, kann die Ehe auch nach kirchlichem Ritus geschlossen werden.
Eine kirchliche Trauung wird aber nur rechtsgültig, wenn sie anschließend innerhalb von 40 Tagen bei dem örtlichen griechischen Standesamt registriert wird.

Wenn Ihr nur zur Eheschließung nach Griechenland reist, dann benötigt Ihr im Allgemeinen folgende Unterlagen:

  • jeweils Eure Geburtsurkunde vom Standesamt Ihres Geburtsortes, versehen mit einer Apostille. Die Urkunde darf nicht älter als 6 Monate sein.

  • jeweils ein Ehefähigkeitszeugnis vom Standesamt der Heimatgemeinde, ebenfalls versehen mit einer Apostille und nicht älter als 6 Monate

  • je eine Meldebescheinigung vom Einwohnermeldeamt des Wohnortes

  • eine beglaubigte Übersetzung aller vorgenannter Urkunden in die griechische Sprache

  • je einen gültigen Reisepass oder Personalausweis

 

 

 


von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.