Heiraten in Frankreich 

 

Mit seinen unterschiedlichen Landschaften und der vielfältigen Kultur ist Frankreich ein beliebtes Reiseland, dem kaum ein anderes Land Konkurrenz macht. Und so ist Frankreich auch oft das Ziel einer Hochzeitsreise. Herrlich lässt es sich an den langen Mittelmeerstränden in der warmen Sonne träumen, an der raueren Atlantikküste finden sich überall verschwiegene Plätzchen, und auch die Nordküste mit ihren bizarren Gesteinsformationen entführt in eine verwunschene Märchenwelt.

Ob Côte d’Azur, Côte d’Émeraude, Côte de Granite Rose, das Meer lockt in allen Farben, doch sehen lassen kann sich auch das Landesinnere: Natur pur findet sich in den Alpen, im Zentralmassiv oder in den Pyrenäen, und Frankreichs Städte warten mit eindruckvollen Kulturdenkmälern und spannenden Events auf, allen voran Paris, die Stadt der Liebe.

Ein Übriges tut die erlesene französische Küche, provenzalisch-mediterran mit duftenden Kräutern, normannisch mit feinen Rahmsaucen und Calvados oder bretonisch mit Austern, Hummer und Crêpes. Dazu verwöhnen exquisite Weine den Gaumen, und nicht zuletzt der prickelnde Champagner.

 

 

Für alle, die in Frankreich nicht nur die Hochzeitsreise verbringen, sondern dort sogar rechtskräftig heiraten möchten, gilt, dass mindestens einer der beiden Partner vor Veröffentlichung des Aufgebots (mindestens 10 Tage vor der Eheschließung) bereits zwei Monate seinen angemeldeten Wohnsitz in dem Amtsbezirk haben muss, wo die Trauung vollzogen werden soll.

Mindestens einen Monat vor dem Hochzeitstermin benötigt der Standesbeamte alle notwendigen Papiere, und der Eheschließung müssen zwei volljährige Personen als Trauzeugen beiwohnen.

 

Folgende Dokumente sind notwendig:

  • Identitätsnachweis (Reisepass oder Personalausweis)

  • Geburtsurkunde (beglaubigte französischer Übersetzung)

  • Ehefähigkeitszeugnis (beglaubigte französischer Übersetzung)

  • evtl. Scheidungsurkunde

  • medizinisches Gesundheitszeugnis „Certificat Médical Prénuptial“ –

  • Aufenthaltsgenehmigung „Carte de Séjour“ 

  • Meldebescheinigung

Paare, die nicht extra wegen der Hochzeit ihren Wohnsitz nach Frankreich verlegen wollen, können auch nach der standesamtlichen Trauung im Heimatland ohne Weiteres und an jedem Ort in Frankreich ihr Ja-Wort noch einmal im Rahmen einer freien Trauung wiederholen.

 

 

 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.