Heiraten auf den Seychellen

 

Urlauber und Bewohner der Seychellen bezeichnen den Inselstaat auch als Paradies. Weiße Traumstrände, Palmenhaine und glasklares Wasser erwarten ganzjährig die Besucher der Seychellen. Auf insgesamt 115 Inseln im indischen Ozean finden sich unzählige schöne Orte für eine Traumhochzeit:

Am weißen Sandstrand, in einer der malerischen Kleinstädte, unter einem Palmendach oder in einer der vielen Hotelanlagen. Bei sonnigem Wetter, lauen Winden und milden Sommerabenden wird auf den Seychellen der schönste Tag im Leben zu einem unvergesslichen Erlebnis.

 

 

Um auf den Seychellen zu heiraten, sind einige Dokumente erforderlich:

  • Reisepässe

  • Geburtsurkunden

  • Ehefähigkeitszeugnisse.

Sowohl die Ehefähigkeitszeugnisse, als auch die Geburtsurkunden müssen in englischer oder französischer Übersetzung vorliegen. Sollte einer der beiden Ehepartner bereits verheiratet gewesen sein, so muss auch die Scheidungsurkunde mit entsprechender Übersetzung vorgelegt werden. Wenn Ihr alle Dokumente beisammen habt, müsst Ihr Euch zunächst drei Tage am Ort der geplanten Hochzeit aufhalten.

Anschließend könnt Ihr beim Standesamt, dem Central Civil Status Office, das Aufgebot bestellen. Nach einer Frist von weiteren elf Tagen könnt Ihr schließlich heiraten. Diese Frist lässt sich gegen Zahlung einer Aufwandspauschale beim Standesbeamten mit einer Sondererlaubnis auf zwei Tage verkürzen. Zur Trauung müsste Ihr zwei oder mehr Trauzeugen mitbringen, die sich ebenfalls ausweisen können. Spricht eine der anwesenden Personen kein Englisch, ist auch die Anwesenheit eines Dolmetschers obligatorisch. Eure Heiratsurkunde wird nach der Trauung noch mit einer Apostille, also einer Beglaubigung versehen.

Für eine Hochzeit auf den Seychellen, müsst Ihr Euch mindestens 3 Tage an dem Ort an dem die Trauung stattfinden soll, aufgehalten haben. Normalerweise beträgt die Aufgebots- und Bekanntmachungsfrist mindestens elf Tage, jedoch kann der Standesbeamte, eine Sondererlaubnis erteilen, wenn der Nachweis erbracht wurde, dass keine Ehehindernisse vorliegen. In letzterem Fall kann die Trauung nach weniger als elf, mindestens aber nach zwei Tagen stattfinden. Für die Sondererlaubnis müsst Ihr allerdings noch mal extra in die Tasche greifen.

 

 

 

 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.