Flitterwochen – Bahamas 

 

 

Die Bahamas gehören zu den reichsten Ländern der Karibik. Sie bestehen aus rund 700 Inseln und 2000 felsigen Inselchen.

„It’s better in the Bahamas“ – „auf den Bahamas ist alles besser“: Mit diesem Slogan warb das Fremdenverkehrsamt der Inseln viele Jahre lang. Am weißen Sandstrand liegen,
unter rauschenden Palmen den Alltag vergessen, im angenehm temperierten Wasser die Sorgen abstreifen.

Pastellfarbene Häuser im strahlenden Sonnenschein, farbenprächtige Korallen und türkisfarbenes Wasser. Die Bahamas bieten eine perfekte Urlaubs- und Wohlfühlatmosphäre. Der Antillenstaat besteht aus circa 700 Inseln und ist seit dem Jahr 1973 unabhängig. Am bekanntesten sind die Inseln New Providence Island mit der Hauptstadt Nassau, dem Cable Beach und Paradise Island sowie Grand Bahama mit Freeport, dem wirtschaftlichen Zentrum der Inseln und Heimat vieler Spielcasinos. Die Family oder Out Islands sind nur mit kleinen Flugzeugen oder mit Booten erreichbar.

Der britische Einfluss ist aber noch überall zu spüren und macht zusammen mit dem Jetsetflair in Nassau und Freeport sowie dem karibischen Charme der Family Islands den eigentlichen Reiz der Inseln aus. Das Wasser ist warm und klar, und die Riffe der Bahamas gehören zu den schönsten der Welt. Versunkene Wracks, in den Gewässern vor den Inseln der Bahamas keine Seltenheit, ziehen riesige Fischschwärme an – eine willkommene Beute für Raubfische wie Haie und Barrakudas.

 

 

 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.