Oscar de la Renta verzaubert mit seiner Frühjahrskollektion 2013

 

Oscar de la Renta wurde am 22. Juli in der pulsierende Hauptstadt der Dominikanischen Republik Stadt Santo Domingo geboren. Er verbrachte seine Kindheit auf dieser tropischen Insel, gefüllt mit Farbe, Blumen und Sonnenschein.
Oscar de la Renta sagte einmal: „Meine große Stärke ist, zu wissen, wer ich bin und woher ich komme – meine Insel.“

Mit 18 Jahren studierte er Malerei an der Akademie von San Fernando in Madrid.
Die spanische Kultur, Musik, Kunst, die Stierkämpfe und Flamenco faszinierten ihn – und natürlich auch die Mode.

Oscar ’s Interesse an der Welt des Designs wächst und er beginnt Skizzen für führende spanische Modehäuser anzufertigen. Schließlich ergattert er einen sehr begehrten Ausbildungsplatz bei einem der renommiertesten Modeschöpfer Spaniens, Cristóbal Balenciaga. und erlernt dort das Handwerk des Designens.

Sein nächster Schritt führte in nach Paris wo er als Assistent für Antonio Castillo im Modehaus Lanvin Couture arbeitet.

Oscar über seine Ausbildung: „Durch die Arbeit mit so unglaublichen Talenten wie Balenciaga und Antonio Castillo, lernte ich so viel über die Fähigkeit und Kreativität, die Couture-Arbeit ausmacht. Heute nutze ich viel von dieser Kunst in meinem eigenen Designs.“

In den 60er Jahren kommt Oscar nach Amerika. Hier arbeitet er für Elizabeth Arden und viele andere große Modehäuser.

 

 

1965 ist es endlich soweit, Oscar de la Renta designt seine erste eigene „ready-to-wear“ Kollektion.
Er kombiniert seine lateinamerikanische Leidenschaft für lebendige Farben mit seinem europäisch geschulten Auge für luxuriöse Stoffe, extravagante Details und seinem einzigartigen Verständnis für feminine und elegante Designs.

In den Jahren 1973 bis 1976, war Oscar „President of the Council of Fashion Designers of America (CFDA)“, einer Vereinigung der amerikanischen Top Mode- und Accessoires Designer. Im Laufe seines Lebens erhielt der erfolgreiche Designer viele Preise und Ehrungen für seine großartigen Leistungen.

Mit den Jahren entwarf Oscar de la Renta auch Parfums, Brillen, Accessoires und Interior Designs. Er eröffnete mehrere Shops in den Vereinigten Staaten, zB in New York, Los Angeles und Las Vegas und schließlich auch in Europa, zB in Madrid und Athen.

2006 startete der Designer mit seiner ersten Brautmodenkollektion. Seine Entwürfe sind reich an Verzierungen, Details und Stickereien und immer aus den wertvollsten Stoffen gefertigt. Auch aus der Brautmodenwelt ist Oscar de la Renta nicht mehr wegzudenken.

Heute zählt Oscar de la Renta zu den führenden Designer-Häusern der Welt. Das Unternehmen hat eine Zustrom von großen Talenten. Geleitet wird es von seinem Schwiegersohn Alex Bolen und seiner Stieftochter Eliza Bolen.

Die Frühjahrskollektion 2013 begeistert wieder mit seinen einzigartigen Designs.

Die Kleider sind reich verziert mit edler Spitze und zauberhaften Blumenapplikationen – sie verzaubern den Betrachter mit ihren vielen liebevollen und innovativen Details. Neben weißen Kleidern wurden auch einige traumhaft schöne Designs in Hellblau und Rot präsentiert.

 

Frühjahrskollektion 2013:

 

Fotos: Fashionologie

 

 

Eine große Auswahl an aktuellen Brautkleiderkollektionen namhafter Designer findet ihr in unserer Galerie!

 

 

 


 

von

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.