ZAUBERHAFTES ELOPEMENT IN DEN BERGEN

 

Teelichter flackern aufgeregt in ihren Gläschen, als symbolisierten sie den Takt ihres Herzens. Ihre Augen leuchten, gleich geht es los. Sie schlüpft in ihr Kleid und folgt dem Weg.

Auch sein Puls wird schneller beim Binden der Fliege, er tritt vor die Tür und folgt ihr ins Glück.

Sie kommt an den Treffpunkt, er ist schon da. In der Einsamkeit und Stille der Natur trifft Bräutigam auf Braut. Nur die beiden, niemand sonst ist zu sehen. Von nun an gehen sie den Weg zusammen, Hand in Hand, Arm in Arm.

Ihr Ziel ist ein magischer Ort, rauschend und kraftvoll, sprühend vor Leben. Ein reißender Fluss von Wasserfällen genährt wird Zeuge ihrer Vermählung, vertraut und intim.

Frisch vermählt gibt es Grund zu feiern, in trauter Zweisamkeit stößt man an. Auf ein langes Leben zu zweit, auf noch viele Tage wie diesen.

Frische Beeren und Feigen schmelzen im Mund, die glanzvolle Torte wird ihnen folgen.

Diese grandiosen Aufnahmen der Fotokünstlerin Fräulein Zuckerwatte zeigen auf beeindruckende Weise, wie bewegend eine Hochzeit zu zweit sein kann.

Text: Marina Jenewein

FOTOGRAFIE, KONZEPT UND IDEE: Fräulein Zuckerwatte
ORGANISATION UND DEKORATION: Luuniq
KLEID: Yolan Cris von Zoro
LOCATION: Weidhaus Axalp
TORTE: Another Cake
PAPETERIE: yourSIGN
IHR SCHMUCK: St’Atour
SEIN RING: Moquii
BRÄUTIGAM OUTFIT: Arnulf von Kärnten
STYLING: Roxane Roffler 
SCHLEIFE: Pauls Schleife
ASSITENZ: Marion Holzner
PAAR: Selene und Martin

One Comment

Lisa Schwarz

Hallo! Ich muss sagen ich war ganz verzaubert von euren Fotos – wunderschön, sinnlich und stilvoll! Alles liebe! Lisa

Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.