Indische Fine Art Hochzeits-Inspirationen

 

Funkelnde Ringe, Halsketten und Kopfschmuck lassen ihre Herkunft erahnen, als wir die Braut im Sari entdecken.

Tiefschwarzes Haar fällt sanft über ihre Schultern, lenkt unseren Blick auf ihr kostbares Kleid. Mit Perlen bestickt und von Gold besetzt zeigt es Haut wie man es nicht vermuten mag.

Ebenso traditionell ihr Bräutigam im stilechten Sherwani, an dessen Seite sie Glück und Liebe sucht. Konventionell und klassisch, ganz so wie man es von ihnen erwartet.

Doch in ihrer Brust schlagen zwei Herzen lauter denn je – das eine indisch traditionell, das andere westlich modern. Sie tauschen ihre Kleider gegen Anzug und Robe, und verschleiern dennoch nichts von ihrer Kultur.

Wie einfach es sein kann Traditionen und Kulturen verschiedener Länder oder gar Generationen zu vereinen zeigen uns die großartigen Aufnahmen von Bonnie Sen. „Als amerikanischer Filmfotograf mit indischen Wurzeln fotografiere ich oft auf indischen und amerikanischen Hochzeiten. Da entdeckte ich das Potenzial eines Crossovers. Als ich Modestylistin Nisha Kundani von Bridelan traf entwickelten wir die Vision einer indischen Fine Art Wedding in New York City – wo auch sonst?“ verriet uns Fotograf Bonnie Sen wie es zu dem Shooting kam.

Natürlich bot sich die pulsierende und multikulturelle Weltmetropole New York als Location geradezu an, um modernen indischen Hochzeitsvisionen der beiden Künstler wahr werden zu lassen. Findet ihr nicht auch?

 

 

PHOTOGRAPHER: Bonnie Sen Photography
STYLIST: Nisha Kundani, Bridelan
HAIR + MAKE-UP: Priyanka Babariya
WEDDING DRESS: Austin Scarlett
INDIAN SARI: Tarun Tahiliani
HAIR PIECE: Ra Abta Jewels
MODELS: Yesenia Linares & Mashad Sharyar

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.