Der Duft von Lavendel

 

Ein vertrauter Duft steigt uns in die Nase, füllt die warme Sommerluft. Violette Ähren sind der Grund, dass alles nach Lavendel riecht.

Wie ein lila Faden ziehen sich seine Blüten durch die herrliche Inspirationswelt, kehrt an markanten Stellen immer wieder.

Auch seine Farbe verleiht er gerne, taucht Kleider, Rosen und Desserts in Schattierungen seiner selbst.

Die zauberhafte Atmosphäre eines Französischen Landhausstils gleicht einem geschmackvollen Meer aus Lavendel, von dem wir nur erahnen können wie gut es geduftet haben muss.

Ob als Boutonniere am Revers des Bräutigams oder an den Schuhen der Braut, ob als stilvolle Tischdekoration oder als Teil der Papeterie – die beliebte lila Pflanze war nicht mehr weg zu denken.

Hochzeitsplanerin Kerstin Voigt von Pink Peanut hüllte Gut Hohenholz in einen unsichtbaren Schleier aus Blau- und Violetttönen und kombinierte diese mit weißen Highlights.

Besonders gut gelungen finden wir den entzückenden Sweet Table inklusive atemberaubendem Naked Cake und lavendelfarbenen Makronen. Zum Anbeißen, oder?

Die Fotografen Dennis und Ulrike von Laboda Wedding Photography hielten den Hauch von Eleganz, natürlichem Charme mit französischem Flair in einer umwerfenden Bilderwelt fest.

Text: Marina Jenewein

FOTOGRAFIE: Laboda Wedding Photography
LOCATION: Gut Hohenholz in Bedburg
HOCHZEITSPLANUNG + DEKORATION: Kerstin Voigt – Pink Peanut
FLORISTIK: Christine Wagner – La Culture
PAPETERIE: Annika Kahl – Traufabrik
PATISSERIE: Patisserie Passion
BRAUTMODE: Gi Vero + Amelie von Vever
MAKE-UP + STYLING: Sandra Globke – Brautliebe
BRAUTSCHUHE: :  Jennifer Heikel – Jens Wedding Stuff
SCHMUCK: Tragkultur

 

EMPFOHLEN IN UNSEREM SCHATZKISTCHEN:

  Laboda Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.