WUNSCHKONZERTDESIGN – PAPIERTRÄUME WERDEN WAHR
Manuela Tamas

4203 Altenberg bei Linz, Österreich

Email:  wunschkonzert.office@aon.at
Web:  www.wunschkonzertdesign.at 
Facebook: www.facebook.com/wunschkonzertdesign 

 


 

DEINE HOCHZEIT. DEIN WUNSCHKONZERT.

 

Für einen Gast beginnt eine Hochzeit immer mit der Einladung. Und diese sollte im Normalfall schon einen ersten Eindruck und Vorgeschmack vom kommenden Fest geben.

Für eine Braut müssen aber zuvor ein paar wichtige Details (Location, Datum, evtl Kleid, Motto/Farbgestaltung) geklärt sein, bevor es an die Hochzeitspapeterie geht. Wenn ich weiß, was für einen Stil die Feier haben wird, was für ein Motto/ Farbthema gewünscht ist, kann ich auch die genau passende Papeterie für das Brautpaar und deren Feier entwerfen.

Jedes Brautpaar und jede Hochzeit ist anders – es gibt bei mir keine fertige Papeterie, die man bestellt und nur die Daten austauscht. Nur so kann man sicher sein, dass man etwas ganz Eigenes in den Händen hält. Mit kleinen Basteleien kann eine Braut ihrer Einladung in der Endfertigung den ganz individuellen Touch geben.

Auch auf die verschiedenen Budgets kann man schon vorab Rücksicht nehmen und sich bei der Gestaltung danach richten. Genauso erstelle ich auch mal „nur“ Hochzeitslogos oder zu einem bestehendem Design die dazugehörigen Drucksorten.

Ich liebe Hochzeiten über alles, und mich freut es jedesmal wieder, wenn sich der berühmte rote Faden durchzieht. Die Hochzeitspapeterie hört bei der Einladung nicht auf, sondern geht weiter mit Kirchenheft, Menükarte, Namenskarten, Tischnummern, diverse Kärtchen, Sitzplan, Dankeskarte. Da es auch hier so viele Gestaltungsmöglichkeiten gibt, unterbreite ich meinen Bräuten immer, wenn sie es wünschen, Vorschläge zur Tischdeko zb. , bei denen die Papeterie eingebunden ist.

Hochzeiten sind so außergewöhnlich im Leben eines Brautpaares, dieses EINE Fest wird man im besten Fall nur einmal im Leben machen, und dies kann man bei der Einladung und der gesamten Papeterie ausdrücken, indem man ihr einen dementsprechenden Stellenwert gibt.

„Es muss von Herzen kommen, was auf Herzen wirken soll.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Nach diesem Motto habe ich meine Berufung zum Beruf gemacht, und das merken auch meine Brautpaare immer wieder. Die Freude der Brautleute über ihre Einladung ist für mich das Schönste daran.

Ich arbeite seit 17 Jahren als Grafikerin in einer Werbeagentur und habe vor 14 Jahren meine Leidenschaft für Hochzeiten entdeckt, und seit diesem Zeitpunkt immer wieder gerne Hochzeitseinladungen bzw. die gesamte Papeterie dazu gestaltet.

Ich finde es immer sehr schade, wenn Einladung, sämtliche andere Drucksachen und Hochzeitsstil nicht zusammenpassen. Seit Juni 2014 bin ich nun neben meinem Agenturjob selbstständig und freue mich sehr darauf, zukünftigen Bräuten – mit der für sie richtigen Hochzeitspapeterie – ihre Hochzeit noch ein bisschen mehr zu verschönern und ihr so den richtigen Rahmen zu geben. Und idealerweise in einigen Jahren für eine schöne Erinnerung beim Brautpaar sorgen.