Natalie und Steve – Wo die Liebe begann

 

Über den Dächern einer Stadt oder in der Stille der Natur, in den Höhen der Berge oder den Weiten der Felder, vor tosenden Wasserfällen oder dem Rattern einer Seilbahn – hier zeigen uns Natalie und Steve wo die Liebe begann.

Dieses Hochzeitsvideo von der etwas anderen Art ist innovativ, modern und künstlerisch. Nicht nur die Krönung ihrer Liebe, sondern auch den gemeinsamen Weg dahin beschreibt Videograf Sebastian Mandryka von Superweddings auf seine ganz berührende Weise.

„Steve und Natalie sind ein polnisch-schweizer Paar, das sich vor einigen Jahren in Lugano kennenlernte. Dennoch waren es Orte wie der Comer See und Mailand die auf dem Pfad ihrer Liebe eine große Rolle spielten und so entschieden wir uns ihre Geschichte von Anfang an zu erzählen.“

So unkonventionell wie diese bewegten Erinnerung und das bezaubernde Paar selbst gestaltete sich auch deren Hochzeit. Multikulturell, weltoffen und unkompliziert feierten die beiden im vergangenen Spätsommer ihr unvergessliches Fest der Liebe.

„Die freie Trauung der beiden begann an einem Steg an dem Steve seine Natalie empfing, als sie in einem kleinen Boot ankam. Rund 80 Gäste feierten anschließend mit ihnen, von denen die meisten extra aus Italien, Frankreich, England, Polen, Deutschland, der Schweiz und sogar Zimbabwe anreisten.“

Für uns sind Natalie und Steve nicht nur ein wunderbares und liebevolles Brautpaar, viel mehr sind sie auch das strahlende Vorbild für andere unkonventionelle Paare, die noch auf der Suche nach Inspiration für ihre eigene Hochzeit sind. Und wer weiß, vielleicht gibt es bald schon mehr tiefgründige Hochzeitsvideos wie dieses von Cinematograph Sebastian Mandryka von Superweddings?

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.