Carissimo LETTERPRESS – glücklich machende Papeterie

 

Wenn wir das Studio von Carissimo Letterpress betreten, tauchen wir ein in eine andere Welt. In einem Hinterhofgebäude, wo auch zahlreiche andere Künstler und Handwerker ihr Zuhause haben, begeben wir uns auf eine unerwartete Zeitreise.

Auf deckenhohen Holz-Regalen türmen sich Papiersorten, Schachteln und Karten in verschiedensten Größen.

Antike Holz- und Bleilettern lagern in selbstgebauten Schubladenschränken. An den Wänden hängen wunderschöne Poster und Drucke, allesamt Designklassiker.

 

 Foto: Melanie Nedelko

 

Auf einem der zahlreichen Arbeitstische befinden sich Druckfarben und eine klitzekleine Waage zum Mischen von Pantone-Farbtönen. Nur Laptops und eine Kaffeemaschine sind wohlwollende Boten der Gegenwart.

Drei Maschinen strahlen eine ganz besondere Magie aus. Jede hat ihren eigenen Charakter. Und jede hat ihren eigenen Namen.

Maria Addolorata, die massige, über hundertjährige Leipzig Phönix Druckerpresse, fand aus dem fernen Süditalien den Weg nach Wien und ist für den klassischen Letterpress-Druck zuständig.

Die Andruckpresse aus den 1960er Jahren, eine absolute Rarität, ist nach der Schauspielerin Sophia Loren benannt.

Und die riesenhafte Papierschneidemaschine, die es mit dem dicksten Baumwollpapier aufnimmt, heißt Bud Spencer.

 

 

 

Das ist die Welt des österreichisch-italienischen Duos Ana Kaan und Alessandro Carissimo (er heißt wirklich so!). Hier erschaffen sie maßgefertigte, die Sinne verzaubernde, glücklich machende Letterpress-Papeterie.

Beim Betrachten der verschiedenen Drucksorten, ob im Vintage-Stil, minimalistisch oder verspielt, spürt man die Liebe und Sorgfalt, die in jedes einzelne Produkt fließen.

Das dicke Baumwollpapier, in welches die Lettern und Design-Elemente geprägt werden, atmet richtig.

 

 

 

Beim Letterpress-Druck wird jedes Papier einzeln bedruckt. Für jede Farbe wird eine eigene Druckform erstellt.

Pro Farbe ist ein gesonderter Durchgang nötig – jeweils mit Einrichten und Waschen der Maschine.

Diese filigranen Muster und Farbkombinationen so gleichmäßig zu reproduzieren erfordert Präzision, ein feines Auge und Liebe zum Handwerk.

 

Fotos: Marie Bleyer, Nicole Heiling Photography

 

„Letterpress-Druck ist unsere Lieblingsdrucktechnik. Bei der Kreation der Druckformen kombinieren wir sie allerdings mit modernen Arbeitsmethoden. So können wir Entwürfe am Computer erstellen und flexibel jegliche Designs und Schriftarten aufs Papier bringen. „ Ana Kaan

Hochzeits-Paperierie ist eine Spezialität von Carissimo Letterpress. Hier achten sie besonders auf ein durchgängiges Konzept, schöne, harmonische Farbtöne und feine Papiersorten.

„Mit unserer Hochzeits-Papeterie möchten wir den Stil eines Paares einfangen und ihre ganz persönliche Hochzeitsgeschichte erzählen.“ Alessandro Carissimo

 

Fotos: Velvetlove

 

Auf Wunsch kreieren sie alles, was die Herzen eines Brautpaares begehren: Save-the-Date-Karten, Einladungen, RSVP-Karten, Hochzeitsmenüs, Kirchenprogramme, Ablaufpläne, Tischkärtchen, Gastgeschenke, Dankeskarten u.v.m. – alles aus einem Guss.

Als unkomplizierte Variante für Letterpress-Druck bieten sie speziell für Hochzeiten anpassbare Vorlagen, die Semi Custom Designs, an. Sie passen perfekt zu Paaren die nicht so viel Zeit in die Planung investieren möchten aber trotzdem Wert auf moderne Designs mit individueller Note, höchste Qualität und feinste Papiere legen.

 

 

Ana kommt ursprünglich aus der Modebranche, Alessandro studierte Grafikdesign.

Wie die beiden zueinander und zum Letterpress-Druck fanden, ist übrigens eine ebenso romantische Geschichte wie jene der Brautpaare, für die sie arbeiten. Aber das erzählen sie lieber persönlich.

Text: Nicola Gold-Wortfachgeschäft
  

CARISSIMO LETTERPRESS

Alessandro Carissimo und Ana Kaan
Singrienergasse 34-36, 1120 Wien

Telefon: +43 (0)660 8400595

email: hello@carissimo-letterpress.com
Web: www.carissimo-letterpress.com

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.