Die Magie der Liebe in den Brautkleidern von Soeur Coeur

 

Es ist, als ob die Liebe selbst Inspirationsquelle dieser neuen Brautkleider „Camillie & Celine“ von Soeur Coeur gewesen wäre. Vielleicht war sie es auch, denn alles was sich so gut anfühlt muss wohl mit Liebe zu tun haben.

Und so schmiegen sich feinste Stoffe den weiblichen Rundungen der Braut entlang um in zarter Spitze sinnliche Vollendung zu finden. Dabei verschließt sie sich niemals ganz und zeigt mit tiefen Rückenausschnitten stilvolle Verführungskunst. Bis ab und an bloß eine große Schleife Halt vor zu tiefen Einblicken macht und mädchenhafte Attitüde in verspielte Romantik wandelt.

 Eine sinnliche Metamorphose von schlichter Lieblichkeit in verspielte Eleganz – das zeigt die Fotografin Hanna Witte in Kombination mit einer Location aus den 60er Jahren, im Feierabendhaus. Zauberhaft, wenn romantische Moderne auf die strenge Geometrie der Vergangenheit trifft. Doch die Grazie der Brautkleider kommt nicht alleine.

Mit dabei hat sie die filigrane Raffinesse puristischer Headpieces von Jannie Baltzer. Kopfschmuck, der sich wie eine florale Preziose verspielt um das halb offene Haar der Braut niederlässt um einzelnen Haarsträhnen doch noch liebevoll Halt zu geben.

Die Brautkleider von Soeur Coeur, drücken auf feminine Art Kraft aus und verwandeln dabei die schwere Melancholie der Liebe in erfrischende Leichtigkeit.

Noch nie war Brautstyling so einfach, so natürlich und so unberührt feminin. Perfekt für Bräute, die ihrem inneren Mädchen zauberhafte Hochzeitsträume erfüllen möchten.

 

 

BRAUTKLEIDER: Soeur Coeur
FOTOGRAFIE: Hanna Witte
HEADPIECES: Jannie Baltzer
ANZUG: The Bloke
LOCATION: Feierabendhaus

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.