Die Leichtigkeit des Seins mit den neuen Brautkleidern von kisui

 

Der Schwedische Midsommar ist Lebensfreude, Tanz und frische Liebe. Aber auch Natürlichkeit. Eine Zeit, die perfekt zur wahren Liebe passt und die Leichtigkeit des Seins ebenso in Hochzeiten platziert. Gut so!

Das hat sich wohl auch das Brautmoden-Label kisui gedacht, das unter Designerin Kerstin Karges mit viel Liebe zum Detail herrliche Roben für den schönsten Tag im Leben kreiert. Mit der einen typischen kisui-Attitüde – zartem Boho-Chic.

Zusammen mit der farbigen Fröhlichkeit des Midsommars, den blumigen Spitzen und feinsten Details hat kisui eine neue Brautkleider-Kollektion für 2017 ins Leben selbstbewusster und romantischer Bräute gerufen.

 Weich und fließend ist sie, die neue Silhouette der kisui-Braut. Dabei achtet sie auf die originelle Raffinesse im Brautlook. Denn neben zarter Romantik, schlichter Eleganz und nostalgischem Boho-Chic zeigt sie ebenso originelle Schnittführung und Design.

Etwa mit modernen Jumpsuits, simplen Zweiteilern aus langem Rockteil und dem Hochzeitspullover. Mix and Match ist hier das Motto. Und jedes Teil kann mit einem anderen kombiniert werden. So geht modische Individualität!

 Die „OUI kisui“-Linie hingegen ist romantisch und verspielt. Aber auch jung und natürlich. So oder so, wer sich für ein Brautkleid entscheidet, bekommt ein zartes Design im Boho-Chic aus hauchdünnen Satinstretchstoffen und Spitze.

Neue Trägerlösungen und raffinierte Rückenausschnitte zieren die schmal fließenden Roben in Weiß oder Rosa. Noch nie war Extravaganz lieblicher!

 

 

OUI kisui“-Linie

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.